Stadtbibliothek Stuttgart > Veranstaltungen > Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

          Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Programm Erwachsene Stadtbibliothek am Mailänder Platz

 

Kartenreservierung:                                                                                       Foto: Peter Palec, Discodoener                                                                                                        

Telefon: 0711 216-91100
E-Mail: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

 

 

>> April

>> Mai

>> Juni

>> Regelmäßige Termine und Veranstaltungen

>> Galerie b - Graphothek

>> Führungen

 

 

 

April

April

Ausstellungsröffnung: Mi, 10.04. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
Phantom Horizons
kuratiert von Robert Seidel

Bild: Anouk de Clercq 

 

 

 

 

 

Mi, 03.04. | 14.30 –16.30 Uhr | Ebene Leben | 3.OG
Spielen inklusiv – gemeinsam spielen und Spaß haben

Angebot für Menschen mit und ohne Behinderung

fällt aus





Mi, 03.04. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Als die Kirche den Fluss überquerte
Didi Drobna

In der Reihe: Secondo | Lesung und Gespräch | Moderation: Caroline Grafe | Als sich seine Eltern trennen, gerät Daniels Welt aus den Fugen. Daniel erklärt den Vater zum Schuldigen und stürzt sich mit aberwitzigem Eifer in die Überkompensation: Er verliebt sich in seine Schwester Laura, will Künstler werden wie seine schräge Großcousine Miriam und Lebemann wie sein Onkel Billy – und scheitert dabei kolossal.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3



Do, 04.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Wohnen ist Menschenrecht
Andrej Holm, Andreas Hofer

In der Reihe: Geld Macht Wirtschaft | Vortrag und Gespräch | Moderation: Constantin Schnell | Die Wohnungsmieten in vielen Großstädten steigen unaufhörlich. Immer mehr Menschen werden aus den Städten in Randbezirke verdrängt. Mietwahnsinn und Wohnungsnot sind häufig gebrauchte Schlagworte. Darf man Wohnen einfach den entfesselten Kräften des Marktes überlassen oder benötigen wir nicht vielmehr eine innovative und sozialere Wohnungspolitik? Trägt eine gute Wohnungsversorgung zu bezahlbaren Kosten nicht wesentlich zum sozialen Frieden und zu lebenswerten Städten bei?
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der GLS Bank



Do, 04.04. | 19.30 Uhr | Showroom
Du bist nur eine kleine Nummer! Wie uns Scoring im Alltag begegnet
Stefan Schlott

In der Reihe: Meine Daten | Expertengespräch | Scoring ist der Versuch, bestimmte Sachverhalte über Menschen auf eine einzelne Größe herunterzubrechen. Im Vortrag werden Erfolg und Auswirkungen am populärsten Beispiel in Deutschland, der Schufa, diskutiert. Neben einigen weiteren Scores wirft Stefan Schlott noch einen Blick auf das in China entstehende Social Credit System.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club ­Stuttgart | Eine Anmeldung ist erforderlich.



Fr, 05.04. | 19.30 Uhr | Café LesBar*
Drei Grazien
Petros Markaris

Lesung und Gespräch
| Moderation: Anna Koktsidou | In seinem neuen Roman führt Petros Markaris den Kommissar Kostas Charitos in die heiligen Hallen der Athener Universität, wo vieles im Argen liegt.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3

*Wegen großer Nachfrage ins Max-Bense-Forum verlegt!




Sa, 06.04. | 10 –18 Uhr | Showroom
smart textiles – elektronische Textilien gestalten
Eva Schlechte

Workshop

Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Kreativlabor Tinkertank | Eine Anmeldung ist erforderlich.

Der Workshop ist ausgebucht.

 





Mo, 08.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Achterbahn. Europa, 1950 bis 2017
Ian Kershaw

Vortrag und Gespräch
| Moderation: Wolfgang Niess, Gerhard Hirschfeld | In seinem großen neuen Buch Achterbahn nimmt der renommierte Historiker Ian Kershaw die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts in den Blick: Europa ist ein gespaltener Kontinent, dessen Schicksal von zwei verfeindeten Supermächten bestimmt wird.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit der Bibliothek für Zeitgeschichte



10.04. bis 01.06. | Eröffnung: Mi, 10.04. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
Phantom Horizons
kuratiert von Robert Seidel

Videoinstallation
| Der Künstler Robert Seidel hinterfragt in seiner kuratorischen Arbeit das Paradigma der Zentralperspektive und sucht nach einer neuen Art der Bedeutungsperspektive. Mittels dekonstruktivistischer Ideen und den Möglichkeiten heutiger Filmerzeugung eröffnen die gezeigten Werke facettenreiche, bisher ungesehene Horizonte. Gezeigt werden Arbeiten u. a. von Anouk de Clercq, Jodie Mack, Chris Casady, Katie Torn, Sebastian Buerkner und Volker Schlecht.
MEET AND GREET mit Robert Seidel am Fr, 03.05. | 17 Uhr | Treffpunkt: Information im EG
In Zusammenarbeit mit dem 26. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2019



Mi, 10.04. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Rudo | Ruzka klasika
Daniel Majling

Slowakisch-deutsche Lesung mit Gespräch
| Moderation: Stefan Dinter | Deutsche Texte: Götz Schneyder | Daniel Majling ist Schriftsteller und Dramaturg am Slowakischen Nationaltheater Bratislava, außerdem Autor des erfolgreichsten slowakischen Comics Rudo. In seinem Erzählband Ruzka klasika, für das er zahlreiche Preise erhielt, beschäftigt er sich mit dem Thema Fake News.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 | In Zusammenarbeit mit dem Honorarkonsulat der Slowakischen Republik in Stuttgart



Do, 11.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Sprachbau, DSLs und Verifikationstools
Markus Völter

Vortrag
| Sprachen sind seit jeher das Rückgrat des Software Engineering. Dieser Vortrag zeigt den Sprachbau mit Language Workbenches, dem Open-Source-Werkzeug MPS von Jetbrains. Neben der Live-Demo einer Spracherweiterung werden Beispiele für DSLs aus dem industriellen Umfeld demonstriert.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart



Mi, 24.04. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Tahiti, ein französischer Traum. Bougainville, Diderot und die francophonie océanienne
Birgit Wagner

In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart. Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert.

Die Veranstaltung fällt leider aus. Ein Nachholtermin ist in Planung.

 



Mai

Mai

Mi, 22.05. | 29.05. | 19 Uhr | Café LesBar
Die Freiherren von Gemperlein von Marie von Ebner-Eschenbach
gelesen von Ulrike Goetz
Foto: die arge lola

 

 

02.05. bis 04.05. | 10–19 Uhr | Showroom
Animated Video Market
Auf dem Animated Video Market zeigt das Internationale Trickfilm-Festival ­Stuttgart Fachpublikum eine umfangreiche Auswahl aller eingereichten Filme.
In Zusammenarbeit mit dem 26. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2019

 

Mo, 06.05. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Democracy without Shortcuts: The democratic ideal of self-government and the problem of blind ­deference
Cristina Lafont
In der Reihe: Kulturtheorien | Vortrag in englischer Sprache | In vielen Gesellschaften wächst die Unzufriedenheit mit der aktuellen Form der Demokratie. Viele Reformvorschläge laufen auf die Einrichtung von hilfreichen Abkürzungen hinaus, doch zu wirklich demokratischen Entscheidungen führt nur das lange gemeinsame Ringen von Bürgerinnen und Bürgern um die beste Lösung.
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart und der Bertold Leibinger Stiftung

 

Di, 07.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Der Staub der Ahnen
Felix Pestemer

In der Reihe: Graphic Novels! | Comicpräsentation und Gespräch | Moderation: Sara Dahme | Der Staub der Ahnen gibt einen Einblick in die Bräuche und Traditionen am mexikanischen Tag der Toten und stellt eine Kultur vor, in der der Tod kein Tabu ist, sondern einen festen Platz im Alltag innehat; eine Kultur, die den Tod feiert und Skelette zum Tanzen bringt.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | Informationen unter: https://www.fitz-stuttgart.de/programm/remember-me/

In Zusammenarbeit mit dem FITZ! Zentrum für Figurentheater im Rahmen der Veranstaltungs­reihe „Remember Me – Geschichten vom Erinnern und Vergessen“

 

Mi, 08.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Jobs in der Game-Branche
Henrik Bolle, Katharina Radke, Patrick Tejada

In der Reihe: GameTalks | Podiumsgespräch | Moderation: Felix Mertikat | Ob bei prominenten Titeln wie Horizon: ZeroDawn oder Indie-Spielen wie Mimics – der Gamesmarkt hält viele Tätigkeiten bereit: Game-Design, Programmierung, Concept Art, aber auch Producing, Modelling, Writing, Musik und viele andere Berufsfelder. Welche Jobs gibt es und wie sieht ein Arbeitsalltag in der Game-Branche aus?
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt: EUR 3

 

Do, 09.05. | 06.06. | 16–19 Uhr | Showroom
DIE BEWEGUNG
Herbordt/Mohren
Theaterperformance | DIE BEWEGUNG ist eine Performance für zwei Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie tragen eine unscheinbare Tasche bei sich. Darin: eine Theatermaschine mitsamt Video-Monitor, Lautsprechern, Textdokumenten und verschiedenen Objekten eines Archivs.
Eintritt: EUR 7 | Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://theaterrampe.de/stuecke/die-bewegung | In Zusammen­arbeit mit dem Theater Rampe e.V.

 

Do, 09.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Cybervoting in Tübingen
Stefan Leibfarth
Vortrag | Seit Anfang März können die Tübinger Bürgerinnen und Bürger per App über kommunale Themen abstimmen. Als Mittel zur Erhöhung der Bürgerbeteiligung gedacht, bringt die Idee aber einige Gefahren mit sich. Der Vortrag wirft einen kritischen Blick auf dieses System und Wahl-Apps im Allgemeinen.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart

 

Mi, 15.05. | 19.30 Uhr | Showroom
Wer schreibt denn hier? Mikro-Lesung mit Beat Suter
Lesung mit Videoaufzeichnung | Wer schreibt denn hier? Mensch oder Maschine? Die einfache Antwort: Es schreiben beide. Sie kooperieren, adaptieren, assoziieren, streichen, verbessern, lernen voneinander, missverstehen sich und löschen einander die Texte. Der Text funktioniert sowohl für den Computer als auch für den Menschen. Trotzdem gehört er zu zwei Universen. Dort, wo diese beiden Universen aneinanderstoßen, entstehen spannende Experimente.
Die Videoinstallation ist vom 05.08. bis zum 07.09. in der Galerie b zu sehen.

 

Mi, 15.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Israel – Momente einer Biographie
Andrea von Treuenfeld
Lesung und Gespräch | Moderation: Anat Feinberg | In 140 Episoden spannt die Autorin einen historischen Bogen von der Gründung des Staates Israel im Mai 1948 bis zur Gegenwart. Sie ruft die großen geschichtlichen Wegmarken ebenso in Erinnerung wie Ereignisse im Leben der Israelis, die Auskunft über die israelische Gesellschaft in ihrer Vielfalt und Widersprüchlichkeit geben.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem forum jüdischer bildung und kultur e.V.

 

18.05. bis 26.10. | Graphothek | 8.OG
Nagelprobe
Ausstellung | Die Graphothek stellt Neuerwerbungen der vergangenen Jahre vor. Diese Werke junger Künstlerinnen und Künstler haben die Nagelprobe bestanden und können für zu Hause ausgeliehen werden.

 

Mi, 22.05. | 29.05. | 19 Uhr | Café LesBar
Die Freiherren von Gemperlein von Marie von Ebner-Eschenbach
gelesen von Ulrike Goetz

In der Reihe: Jahreszeitenlesung – Frühjahr | Lesung | Marie von Ebner-Eschenbach ist eine der interessantesten Schriftstellerinnen deutscher Sprache des 19. Jahrhunderts. Sie besticht durch ihre scharfzüngigen Aphorismen und einfühlsamen Novellen. Darüber hinaus setzt die gelernte Uhrmacherin sich für die Frauen­emanzipation und gegen den aufkommenden Antisemitismus ein. Mit ihrer ­humoristischen Charakterstudie Die Freiherren von Gemperlein erreicht sie einen Höhepunkt ihres Schaffens.

 

Do, 23.05. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Gefühle und Geschichte
Ute Frevert
In der Reihe: Kulturtheorien | Vortrag und Ausstellung | Wer nach der Geschichtlichkeit von Gefühlen fragt, handelt sich ungläubige Nachfragen ein. Sind Gefühle nicht etwas Allgemeinmenschliches und damit Überzeitliches?
Ute Freverts Vortrag Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19 geht auf die Ausstellung ein, die sie gemeinsam mit Bettina Frevert für die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur kuratiert hat und die an diesem Abend im Max-Bense-Forum zu sehen ist.
Der Vortrag steht in Verbindung mit der Tagung Technologien der Emotionalisierung vom 23. bis zum25.05. an der Universität Stuttgart | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der ­Universität Stuttgart und der Bertold Leibinger Stiftung.

 

Do, 23.05. | 20 Uhr | Café LesBar
[Digitale Albträume]: Hologrammatica
No-Spy e. V.
In der Reihe: Literarischer Realitätsabgleich | Lesung und Workshop | Im Literarischen Realitätsabgleich nehmen sich die Bürgerrechtler von No-Spy e.V. jeweils ein literarisches Schlüsselwerk vor. Gemeinsam mit dem Publikum werden dieses Mal zentrale Textstellen in Tom Hillenbrands Roman Hologrammatica durchleuchtet und in Zusammenhang zu Realität und Zukunft gestellt.
In Zusammenarbeit mit No-Spy e.V. | Tom Hillenbrand: Hologrammatica © 2018 Verlag ­Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG

 

Sa, 25.05. | 15.06. | 14–17 Uhr | Open Air vor der Stadtbibliothek
Schreibbude
Drei Autorinnen und Autoren der Schreibbude der get shorties Lesebühne schreiben live, mit mechanischen Schreibmaschinen bestückt, für das Lauf­publikum auf Anfrage und Wunsch gegen einen kleinen Obolus.

 

Mo, 27.05. | 19.30 Uhr | Café LesBar
3-Länder-Schreibwettbewerb für Newcomer
Hannah Schraven, Simon Sailer, Christian Reimann

Lesung und Gespräch | Moderation: Moritz Heger | Gegen mehr als 300 Konkurrenten konnten sich Hannah Schraven, Simon Sailer und Christian Reimann bei diesem vom Stuttgarter Schriftstellerhaus zusammen mit Literaare in Thun und Literatur Vorarlberg erstmals veranstalteten Schreibwettbewerb durchsetzen.
In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Schriftstellerhaus

 

 

Juni

Juni

 Sa, 22.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Ein Abend mit Lewis Trondheim
Lewis Trondheim, ­Brigitte Findakly
Bild: Lewis Trondheim

 

 

 

 

Di, 04.06. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Viaje poético
Elena Medel

Lesung und Gespräch | Moderation: Manfred Boes | Elena Medel leitet seit mehr als 12 Jahren den Verlag La Bella Varsovia und ist Koordinatorin des Projekts Cien por Cien mit dem Ziel, der spanischen Dichtung des 20. Jahrhunderts eine Plattform zu verschaffen. Sie gewann den renommierten XXVI Premio Loewe a la Creación Joven und den Premio Fundación Princesa de Girona 2016 in der Kategorie Kunst und Dichtung.   
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes

 

Mi, 05.06. bis 03.08. | Eröffnung: Mi, 05.06. | 19.30 Uhr | Galerie b | EG
Covered Glaciers 2019
Stephan Zirwes

Videoinstallation | Gletscher, massive Giganten auf den ersten Blick, zerbrechliche Denkmäler auf den zweiten. Gletscher, bedeckt mit riesigem Vlies, um das starke Schmelzen zu verhindern. Die spektakulären Videos der verhüllten Eisflächen, die Stephan Zirwes mit Drohnen auf dem Rhonegletscher machte, offenbaren ihre Monumentalität und gleichzeitig ihre Verletzlichkeit. Covered Glaciers erscheinen auf den ersten Blick fremdartig, schön, fast ruhig. Sie fordern den Betrachter heraus und führen ihn auf einen Weg des Verstehens.        

 

Mi, 05.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Die Zukunft der literarischen Kultur
Alain Viala
Vortrag auf Französisch mit Übersetzungshilfe | Die literarische Kultur durchläuft paradoxe Zeiten – zumindest in Frankreich. Einerseits ist noch nie so viel und so vielfältig publiziert worden. Andererseits aber halten die Intellektuellen die Idee eines möglichen Todes der Literatur im Umlauf. Dieser Paradoxie, ihren verschiedenen Ausprägungen und Gründen gilt es nachzugehen.
Anmeldung bis zum 29.05. erforderlich unter: felicie.kohlrausch@izkt.uni-stuttgart.de | In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart. Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert.

 

Do, 06.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Wege aus der Klimakrise – Energiewende und ­transition énergétique im Vergleich
Stefan C. Aykut

Vortrag | Im Pariser Klimaabkommen von 2015 hat sich die Weltgemeinschaft darauf geeinigt, die globale Erwärmung auf „deutlich unter 2°C“ – wenn möglich sogar 1,5°C – im Vergleich zu vorindustriellen Werten zu begrenzen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die globalen CO2-Emissionen in den nächsten Jahrzehnten drastisch reduziert werden. Welchen Spielraum hat nationale Politik noch in einem zunehmend harmonisierten europäischen Kontext?
In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart. Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung mit Mitteln der DVA-Stiftung gefördert.

 

Do, 13.06. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Datenstrukturen – Die Bausteine des Programmierens
Till Lorentzen

Vortrag | Wie aus ‚1‘ und ‚0‘ Texte, Zahlen, Tabellen, Telefonbücher und Karten werden, erläutert Till Lorentzen in seiner Basiseinführung in die Verwaltung von Daten in Programmen. Der Vortrag richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger ins Programmieren und Interessierte.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart

 

Fr, 14.06. | im ganzen Haus
Tag der Musik
Unter dem Motto Stadt. Land. Musik. findet der Tag der Musik auch in diesem Jahr im gesamten Bundesgebiet statt. Musik an verschiedenen Orten – erstmals auch in und um die Stadtbibliothek. Nähere Informationen ab Juni unter www.stuttgart.de/stadtbibliothek/musik

 

Sa, 22.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Ein Abend mit Lewis Trondheim
Lewis Trondheim, ­Brigitte Findakly

In der Reihe: Graphic Novels! | Comicpräsentation und Gespräch in französischer und deutscher Sprache | Moderation: Stefan Dinter | Lewis ­Trondheim ist einer der bekanntesten Comic­zeichner Frankreichs und hat seit 1990 über hundert Arbeiten veröffentlicht. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Brigitte Findakly, die durch ihre Aquarell­kolorierung seine farbenfrohe Fantasy­welt der Serie Ralph Azham prägt, gibt er Einblick in sein Werk, das 2006 mit dem Grand Prix de la Ville d’Angoulême ausgezeichnet wurde.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem Institut français Stuttgart

 

Di, 25.06. | 19 Uhr | Max-Bense-Forum
Empowerment für Kinder und Jugendliche: Zum ­Umgang mit Rassismuserfahrungen
Nkechi Madubuko

In der Reihe: Einwanderungsland Deutschland | Vortrag und Gespräch | Erfahrungen von Alltagsrassismus beeinträchtigen das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen und müssen ernst genommen werden. Wie genau wirken sich rassistische Erfahrungen auf den Selbstwert der Kinder und Jugendlichen aus und wie können sie auf unterschiedlichen Ebenen so gestärkt und ermächtigt werden, dass sie Gegenentwürfe zu Vorurteilen kennen und mit dem Erlebten umzugehen lernen?
In Zusammenarbeit mit dem Forum der Kulturen Stuttgart e.V.       

        

Mi, 26.06. | 17 Uhr | Max-Bense-Forum
Mobile Jugendarbeit im Europaviertel – Einblicke in die Praxis
Das Projektteam Mobile Jugendarbeit im Europaviertel gibt, gemeinsam mit den Mitgliedern der Steuerungsgruppe, Einblicke in seine Arbeit. Dabei werden sowohl die konkrete Praxis vor Ort als auch der Zwischenbericht von Professor Dr. Thomas Meyer vom Institut für angewandte Sozialwissenschaften präsentiert. Bei einem anschließenden Blick in die Zukunft sollen Ideen und Anregungen für eine nachhaltige Quartiersentwicklung ausgetauscht werden.
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., dem Caritasverband für Stuttgart e.V. und dem Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

 

Mi, 26.06. | 19.30 Uhr | Café LesBar
Journalismus in Zeiten von Fake News
Gesprächsrunde | Was ist guter Journalismus? Wie arbeiten Journalistinnen und Journalisten heute? Wie können Fake News erkannt werden? Und welche Möglichkeiten gibt es, das Netz vor Missbrauch zu schützen? Drei Journalistinnen nehmen Stellung zu diesen Themen.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Bücherfrauen

 

Do, 27.06. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
Next Frontiers – Applied Fiction Days
Andreas Brandhorst

Vortrag und Gespräch | Die Next Frontiers – Applied Fiction Days bringen Wissenschaftler mit Science-Fiction-Autoren ins Gespräch. Wenn nicht nur die unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen aufeinandertreffen, sondern die Ideen von Autoren das Denken in ganz neue Richtungen lenken, können gemeinsame Visionen entstehen. Zur Eröffnung des Kongresses ist der Science-Fiction-Autor Andreas Brandhorst zu Gast.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt: EUR 2,50 | Weitere  Informationen unter: www.next-frontiers.de | In Zusammenarbeit mit Next Frontiers | Im Rahmen des 1. Stuttgarter Wissenschaftsfestivals

 

Sa, 29.06. | 14–17 Uhr | Max-Bense-Forum
Cryptoparty
Offenes Treffen | Bei Cryptopartys besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig grundlegende Verschlüsselungs- und Verschleierungstechniken beizubringen und sich über Kryptografie im Alltag auszutauschen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich | Das Mitbringen eines eigenen Laptops, Smartphones oder Tablets ist erwünscht | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart

 

 

 

Regelmäßige Termine und Veranstaltungen

 

 

 

Di, 09.04. | Mi, 22.05. | Di, 18.06 | 18 –19.30 Uhr | HERZ | EG
Bibliotheksführung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt | Anmeldung: nadine.meyer@stuttgart.de, Tel. 216-96500

 

Fr, 12.04. | 10.05. | 14.06. | 17–21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart – Offenes Editieren

Workshop
für angehende Wikipedia-Autoren, die die ersten Schritte bei der Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten sowie für langjährige Wikipedia-Nutzer und -Administratoren, die sich über Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der -Technik austauschen möchten.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart

 

Di, 23.04. | 28.05. | 25.06. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
OK Lab Stuttgart

Offenes Treffen
| Das Open Knowledge Lab Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data, Transparenz und Civic Tech. Im Treffen werden gemeinsam Ideen entwickelt und praktisch erforscht.
In Zusammenarbeit mit Code for Germany



Mi, 24.04. | 29.05. | 26.06. | 14.30 Uhr | Max-­Horkheimer-Kabinett | 3.OG
Literarisches Hör-Kabinett

Vorlesen
| Kurzprosa vorgelesen für blinde und sehbehinderte Menschen.
In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V.



Do, 25.04. | 23.05. | 27.06. | 17–21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart – Frauen in der Politik
Workshop
zum Thema Frauen in der Politik. Ein­geladen sind sowohl erfahrene WikipedianerInnen als auch am Thema Interessierte. Gemeinsam wird an Wikipedia-Artikeln gearbeitet, aus­getauscht und gegenseitig motiviert.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht | Um Anmeldung unter stuttgart@wikipedia.de wird gebeten | In Zusammenarbeit mit Wikipedia Stuttgart

 


Mo, 29.04. | 18 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Stadtgeschichte digital entdecken
Günter Riederer

Unter stadtlexikon-stuttgart.de lädt das Stadtarchiv Stuttgart dazu ein, die Stuttgarter Stadtgeschichte auf eine bislang nicht gekannte Weise neu zu entdecken. Günter Riederer bietet eine Kurzeinführung in das Angebot, das zusätzlich an einem festinstallierten Bildschirm auf der Ebene Welt genutzt werden kann.
In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Stuttgart

Do, 09.05. | 14–15.30 Uhr | Ebene Leben | 3.OG
Die Stadtbibliothek – eine inklusive Führung mit Rundgang

Oft sind wir schon an der Stadtbibliothek vorbeigefahren. Ein interessantes Gebäude in Form eines Würfels. Eine Mitarbeiterin der Stadtbibliothek führt uns durch das interessante Gebäude und erklärt dabei unter anderem wie das Bücherausleihen funktioniert.
Eintritt: EUR 5 inkl. Bewirtung | In ­Zusammenarbeit mit der vhs Stuttgart, Kurs 182-55905H | Anmeldung unter
Tel. 216-96553 oder per E-Mail unter: stadtbibliothek.leben@stuttgart.de

 

Di, 14.05. | 04.06. | 16 –18 Uhr | Carl-Engelhorn-Kabinett | 5.OG
Spielend Deutsch lernen

Mit Lernspielen werden Vokabeln und Grammatik trainiert. Für alle, die gerne spielen und ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen.

 

Di, 14.05. | 18.30 Uhr | Showroom
Transparency International

Offenes Treffen | Transparency International Deutschland e.V. widmet sich der Bekämpfung von Korruption in Deutschland und trägt dazu bei, das öffentliche Bewusstsein für die negativen Folgen von Korruption zu schärfen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter rg-bw@transparency.de ist erforderlich | In Zusammenarbeit mit Transparency International Deutschland e.V.

 

Fr, 17.05. | 28.06. | 18 Uhr | Max-Horkheimer-Kabinett | 3.OG
Grips im Spiel

Im Mai wird das auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres 2018 stehende Brettspiel Luxor und im Juni werden die Kennerspiele des Jahres 2018 Die Quacksalber von Quedlinburg und Heaven and Ale sowie das Spiel des Jahres 2018 Azul vorgestellt und gespielt.
Für alle Spielebegeisterten ab 13 Jahren



Do, 23.05. | 18 Uhr | Maria-von-Linden-­Kabinett | 4.OG
Berufliche Weiterbildung – Wie? Wo? Was?

Expertengespräch und Orientierungsberatung
| Daniela D. König berät Weiterbildungsinteressierte trägerneutral und branchenübergreifend zu Fragen rund um die berufliche Bildung.
Um Anmeldung wird gebeten | In Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Stuttgart des Netzwerks für berufliche Fortbildung



Fr, 31.05. | 16 Uhr | Showroom
Expertengespräch EDV Walter Spannagel

Thema: Künstliche Intelligenz
Eine Anmeldung ist erforderlich.

 



Galerie b - Graphothek

Galerie b - Graphothek

 Foto: Kraufmann & Kraufmann

15.11. bis 23.03. | Eröffnung: Do, 15.11. | 18 Uhr | Graphothek | 8.OG

Guardian of Light

Ausstellung

Ausstellung | Grundlage der ausgestellten Kunstwerke bildet die Computerspielreihe Tomb Raider. Daniel Sigloch bearbeitet Screenshots aus verschiedenen Levels des mystischen Spiels, um einen neuen Handlungsort zu schaffen und zeigt acht großformatige Portraitvariationen der Protagonistin Lara Croft.

 

 

Ausstellungen in der Galerie b finden Sie hier


Ausstellungen der Jungen Bibliothek finden Sie hier



Führungen

Führungen

Foto: Martin Lorenz

Es gibt in allen Einrichtungen der Stadtbibliothek Bibliothekseinführungen für Gruppen von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.

In der 2011 eröffneten Stadtbibliothek am Mailänder Platz werden zudem regelmäßig öffentliche Bibliotheksführungen angeboten, zu denen sich auch Einzelpersonen anmelden können. Außerdem sind dort individuelle Bibliotheksrundgänge mit ausleihbaren Audioguides oder mit einer App möglich.

Ein besonderes Angebot ist der literarische Videospaziergang „Worte und Taten“, bei dem es nicht um die Bibliothek, sondern um Ereignisse in der Geschichte geht: Trailer

Gruppenführungen in den Stadtteilbibliotheken

für Kinder, Schulklassen, Deutschkurse und Erwachsene fragen Sie bitte direkt in einer der 17 Stadtteilbibliotheken an.

Gruppenführungen in der Stadtbibliothek am Mailänder PlatzBitte beachten Sie: Aufgrund der starken Besucherfrequenz werden samstags bis auf Weiteres keine Führungen angenommen.

für Kinder und Schulklassen bis Klasse 6: Anmeldung

für Schulklassen ab Klasse 7: Anmeldung

für Deutschkurse (DAF): Anmeldung

für Erwachsene: Anmeldung

Öffentliche Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz

09.04.2019

22.05.2019

18.06.2019

23.07.2019

06.08.2019

19.09.2019

jeweils um 18 Uhr
Dauer: 60-90 Minuten

Treffpunkt: Erdgeschoss, „Herz“.
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Anmeldung erforderlich!

Tel. 0711 / 216-96500 (von 8 Uhr bis 15 Uhr)
E-Mail: nadine.meyer@stuttgart.de

 

Audioguide-Führungen durch die Stadtbibliothek am Mailänder Platz
- deutschsprachig oder englischsprachig

Wer die Stadtbibliothek am Mailänder Platz gerne selbst erkunden möchte, kann sich an der Informationstheke im Erdgeschoss einen Audioguide ausleihen. Dabei kann zwischen zwei Sprachen (deutsch und englisch) sowie zwischen zwei verschiedenen Routen gewählt werden: einer Architektur-Route, die wesentliche Aspekte der architektonischen Konzeption des Bibliotheksneubaus von Eun Young Yi vorstellt, sowie einer Bibliotheks-Route, die vor allem das Angebot und dessen Nutzung sowie die zugrunde liegende Bibliothekskonzeption erklärt.
Die Audioguides sind an der Informationstheke im Erdgeschoss gegen ein Pfand in Höhe von € 5,- ausleihbar. Bei Gruppen ab 5 Personen erbitten wir eine Reservierung vorab unter Tel. 0711-216 96500. Für Gruppen besteht auch die Möglichkeit, alle von der Gruppe genutzten Geräte gegen ein Sammelpfand in Höhe von 5 Euro zu übernehmen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, kann die Zurückgabe der Geräte jedoch nur gemeinsam als Gruppe und nicht individuell erfolgen.

 

 

letzte Änderung 21.03.2019